Laut Paragraf 219a StGB dürfen Ärztinnen und Ärzte nur öffentlich machen, dass sie Schwangerschafts­abbrüche durchführen. Sie dürfen dann aber nicht öffentlich darüber informieren, wie sie sie durchführen. Das erschwert ungewollt Schwangeren den Zugang zu sachlich fundierten Informationen und lässt sie in einer schwierigen Situation im Stich.

Wir fordern, dass ÄrztInnen sachlich informieren und ungewollt Schwangere informierte Entscheidungen treffen dürfen!

Wir sprechen aus, was ÄrztInnen verboten ist und setzen uns ein für die Abschaffung des Paragrafen 219a.

Denn fachfremde Personen dürfen Informationen zu Schwangerschafts­abbrüchen öffentlich teilen.
Genau das tun wir: gemeinsam mit dir!

Mitmachen im Netz

Teile unsere Inhalte direkt von unserem Instagram-Profil
@terre.des.femmes.

Terre des Femmes auf Instagram

Lade dir unser Info-Paket herunter und teile die Inhalte in deinem Feed oder in deiner Story. Im besten Fall motivierst du damit andere zum Mitmachen. Nutze dazu bitte folgende Caption und Hashtags:

Warum ich als Laie über Abtreibung informiere? Weil ich es darf. Im Gegensatz zu Ärztinnen und Ärzten, die sich laut Paragraf 219a damit strafbar machen. Deswegen helfe ich mit, Betroffenen die Informationen zu geben, die sie sonst nur schwer bekommen.
@terre.des.femmes #terredesfemmes #streicht219a #streicht219ajetzt #streicht219a_jetzt

Info-Paket herunterladen

Mitmachen als
Firma oder Verein

Info-Flyer

Lade dir unsere Info-Flyer und Plakate zum Selbstausdrucken herunter und platziere sie dort, wo sie viele Menschen sehen können.

PDF herunterladen

Mitmachen als
Content Creator

Content Creator am Laptop

Du willst selbst ein Video drehen? Dann leg am besten direkt los und sprich deine Community persönlich an. Dabei ist es völlig egal, ob du 10 oder 10.000 Follower hast.

Wichtig: Halte dich dabei bitte an folgenden Aufbau: Suche dir einen unserer informativen Texte aus und sprich ihn direkt in die Kamera. Nutze bitte folgende Caption und Hashtags für dein fertiges Video, wenn du es postest. So wissen deine Community und Betroffene, worum es geht und wollen im besten Fall auch Teil der Bewegung werden:

Laut Paragraf 219a StGB dürfen ÄrztInnen nur öffentlich machen, dass sie Schwangerschafts­abbrüche durchführen. Sie dürfen aber nicht öffentlich darüber informieren, wie sie sie durchführen. Ich aber schon – obwohl ich kein Arzt/keine Ärztin bin. So helfe ich, Betroffenen die Informationen zu geben, die sie sonst nur schwer bekommen. @terre.des.femmes #terredesfemmes #streicht219a #streicht219ajetzt #streicht219a_jetzt

Sofern dein Profil über eine Swipe-Up-Funktion verfügt, verlinke bitte folgende Webseite in deiner Story: streicht219a.jetzt

Texte herunterladen

Fakten im Überblick

Wenn du selbst ungewollt schwanger bist und dringend nach medizinischen Fakten suchst, lade dir unser PDF herunter und informiere dich über deine Möglichkeiten.

Fakten-PDF herunterladen